Die Top-Neuheiten und neuen Beiträge


Hier könnte direkt auf eine separate Seite verwiesen werden
Mit Tipps, wie man diese Seite mitgestalten kann

Die Favoriten / auch Favoriten Anderer: besonders beliebt

Hier werden die Artikel im Warenkorb angezeigt

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Büllerbü erleben

Naturgruppe Bullerbü

Büllerbü erleben
31.05.2015 von Katja Chudoba

`Bullerbü´ ist die Naturgruppe des Waldorfkindergartens Rottweil. `Bullerbü´ liegt auf der Anhöhe zwischen Zimmern-Stetten und Fischbach, und besitzt eine Spielstube in einem umgebauten Bauernhof.

`Bullerbü´ ist Kinderland, Natur erleben zu jeder Jahreszeit, aber auch gemütliches Spielen und Schaffen in der Stube, denn ohne Hülle geht es nicht! Tägliche Spaziergänge in die weitläufige Umgebung, Aquarellmalen, Backen, gemeinsame vollwertige und biodynamische Mahlzeiten, Reigen und Märchenkreis. Donnerstage und Freitage sind Wandertage: Morgens geht es los, mit Rucksäcken, Bollerwagen, Sitzmatten, etc. zum Bauwagen, Elfenplätzle, Wiesenbächle, Hexenwald ... und am Zielort wird alles geteilt: Wecken, Käse, Tee und Obst. Danach geht es ab in die Büsche, die Wiesen, ins Moos und auf die Bäume, zum Höhlen bauen, Schatz suchen, Ball spielen, Schnitzen oder Würstle grillen. Wenn die Mittagsglocken läuten, kehren wir müde, rotbackig und erfüllt nach `Bullerbü´ zurück. 

Unsere Öffnungszeiten sind Montags bis Freitags von 7.30 Uhr bis 13.30 Uhr


share & mehr

Magazin-Druckerei

Machen Sie aus dem gewählten Dokument eine PDF.
So haben Sie die Möglichkeit, die interessantesten Beiträge zu speichern oder auf Ihrem Drucker auszudrucken.

Unterstützen Sie uns durch Spenden!

Möchtest Sie diese Seite finanziell unterstützen, damit wir Sie zukünftig noch schneller informieren können.

Einblicke in Bullerbü

22.03.2016 von Katja Chudoba

Wollt Ihr mehr erfahren über Bullerbü, dann schaut euch unsere Fotos an. 


share & mehr

Magazin-Druckerei

Machen Sie aus dem gewählten Dokument eine PDF.
So haben Sie die Möglichkeit, die interessantesten Beiträge zu speichern oder auf Ihrem Drucker auszudrucken.

Unterstützen Sie uns durch Spenden!

Möchtest Sie diese Seite finanziell unterstützen, damit wir Sie zukünftig noch schneller informieren können.

Bullerbü Schulkinder auf Schatzsuche

18.06.2016

Die Schulkinder aus Bullerbü haben sich letzte Woche am Bettlinsbad getroffen und sind gemeinsam, mit einem Grillvesper im Rucksack, zur Eschach gewandert. Unten angekommen mussten wir uns erst einmal eine Grillstelle bauen und Feuer machen. Jeder suchte sich noch einen Stock und schnitzte ihn zurecht, sodass wir schon bald unsere Würstchen übers Feuer halten konnten. Als wir uns wieder auf den Rückweg machen wollten, entdeckten die Kinder plötzlich noch eine Schatzkarte. Natürlich machten wir uns gleich auf die Suche und entdeckten tatsächlich eine kleine Schatztruhe in der für jedes Kind eine Edelsteinkette lag. Glücklich und erfüllt machten wir uns dann auf den Weg zum Eckhof, wo die Kinder abgeholt wurden.


share & mehr

Magazin-Druckerei

Machen Sie aus dem gewählten Dokument eine PDF.
So haben Sie die Möglichkeit, die interessantesten Beiträge zu speichern oder auf Ihrem Drucker auszudrucken.

Unterstützen Sie uns durch Spenden!

Möchtest Sie diese Seite finanziell unterstützen, damit wir Sie zukünftig noch schneller informieren können.

Sommerfest

14.07.2016 von Katja Chudoba

Jedes Jahr kurz vor den Sommerferien feiern wir unser Sommerfest. Am schönsten ist es natürlich, wenn dann auch die Sonne scheint. Leider ist das nicht jedes Jahr der Fall. Dennoch ist die Laune immer gut und alle Anwesenden genießen das Fest in vollen zügen.
Los geht es mit unseren Sommerreigen und noch einigen anderen Sommerliedern. Im Anschluß genießen wir den mitgebrachten Kuchen. Bei Livemusik von unserer Elternband ist das ganze eine sehr gesellige Angelegenheit. Das Lieblingslied der Kinder ist eindeutig Pippi Langstrumpf. Dieses Lied kann nicht oft genug gespielt werden. 
Nach dem Kaffe und Kuchen geht es los mit diversen Spielen, an denen die Kinder frei teilnehmen können. Es gibt Keksfische angeln, Edelsteine suchen, Balancieren, Schiffchen ziehen (die sind dann beladen mit einem Gummibärchen) und mit einem Säckchen durch den Reifen werfen und das Glöckchen treffen (hier gibt es dann eine Kirsche als Preis). 
Dieses lustige Beisammensein wird dann mit einem Abendliedchen beendet. Dieses Lied bekommen wir sogar als Canon hin - na ja - mal mehr oder weniger schön. 

Damit die Kinder das Abbauen des Sommerfestes nicht unmittelbar erleben gehen einige Eltern mit ihnen in den Stolperwald. Bei ihrer Rückkehr ist das Sommerfest zu Ende und das Zeltlager kann beginnen.

Nach dem Sommerfest sind wir Eltern und Kinder noch zu einem Grillabend mit  anschließendem Zeltlager im Kindergarten geblieben. Das war so schön, dass wir es auch in diesem Jahr wiederholt haben. Erst wird gegrillt - mit Fleisch oder auch vegetarisch. Dieses Jahr gab es dann auch noch Fußball auf der Leinwand. Das Lagerfeuer wird entzündet, überall stehen kleine Butterbrottütchen mit Teelichtern bestückt, die Zelte sind aufgeschlagen, so dass wir nur noch hineinfallen müssen, für Musik am Feuer ist auch gesorgt. Sogar der Regen hat uns wenigstens am Abend verschont. 
Am nächsten Morgen wurden wir mit Sonnenschein geweckt. Alle packen mit an um aufzuräumen und das Frühstück zu bereiten. So ist es ein wunderschöner Abschluß. Und der Kindergarten ist wieder fein gemacht für den kommenden Montag. 


share & mehr

Magazin-Druckerei

Machen Sie aus dem gewählten Dokument eine PDF.
So haben Sie die Möglichkeit, die interessantesten Beiträge zu speichern oder auf Ihrem Drucker auszudrucken.

Unterstützen Sie uns durch Spenden!

Möchtest Sie diese Seite finanziell unterstützen, damit wir Sie zukünftig noch schneller informieren können.

Marionetten-Projekt in „Bullerbü“

03.05.2017
copyright Nadine Lehmann

Nach den Sommerferien begann für die ältesten Kinder der Kindergartengruppe das Marionetten-Projekt. Immer montags und mittwochs kamen sie während des Vormittags zusammen und arbeiteten fleißig an ihren Marionetten. Es wurde gesägt, genäht, gefilzt und mit roten Zwiebeln ein Kleid eingefärbt, welches sich zur Überraschung der Kinder grün färbte.
Nach fünf Wochen war es dann endlich soweit, die Marionetten waren fertig und die stolzen Kinder konnten sie der gespannten Gruppe im Rahmen eines kleinen Marionetten-Theaters präsentieren. Hierzu war innerhalb der Projektgruppe die Idee entstanden, dass die Marionetten bei der Aufführung einen Badeausflug unternehmen würden. Mit Eifer wurde ein passendes Bühnenbild gestaltet, hierfür wurden auch extra Muscheln aus dem Frankreichurlaub mitgebracht oder zuhause kleine Angeln gebastelt.
Das Publikum staunte mit offenen Mündern und belohnte die Puppenspielerinnen mit einem lauten Applaus. 


share & mehr

Magazin-Druckerei

Machen Sie aus dem gewählten Dokument eine PDF.
So haben Sie die Möglichkeit, die interessantesten Beiträge zu speichern oder auf Ihrem Drucker auszudrucken.

Unterstützen Sie uns durch Spenden!

Möchtest Sie diese Seite finanziell unterstützen, damit wir Sie zukünftig noch schneller informieren können.