Martinsmarkt im Waldorfkindergarten Schwalbennest

11.02.2016

Jedes Jahr am Wochenende vor dem ersten Advent gibt es den Martinsmarkt und den Tag der offenen Türe im Waldorfkindergarten Schwalbennest. Bei Tee, Kaffee, Kuchen und Musik können alle Besucher die von den Eltern gebastelten Kostbarkeiten wie bspw. Adventskränze, Adventskalender, Sterne, Genähtes, Kulinarisches uvm. bestaunen und erwerben. Für die Kinder gibt es schöne Beschäftigungsangebote die Eltern genießen die Stimmung, haben die Möglichkeit zum Austausch und können an den Verkaufsständen der „Buchhandlung Kolb“, von „Pfundsteins Naturkost + Naturkosmetik“ und des „Steinweible Rottweil“ schmökern.

Der Lauf der Jahreszeiten

24.01.2016

Im Waldorfkindergarten werden die Jahreszeiten intensiv gelebt. 
Die Kinder spüren die unterschiedlichen Stimmungen im Jahreslauf:

Frühling – Erwachen des Lebens und Aufbruch,
Sommer – Fülle und Lebenskraft,
Herbst – Ernte und Einkehr,
Winter – Ruhe und Innerlichkeit.

Nicht nur die Veränderung der Natur wird im Laufe des Jahres beobachtet, auch die Jahreszeiten entsprechende Nahrung für Mensch und Tier spielt eine wichtige Rolle.

Im Kindergarten steht ein Jahreszeitentisch, welcher immer entsprechend mit den Kindern gestaltet wird. Und was natürlich nicht fehlen darf sind die vielen Feste welche entsprechend den Jahreszeiten gefeiert werden, entweder um eine Jahreszeit zu verabschieden oder eine neue willkommen zu heißen oder um die Stimmung der Jahreszeit zu unterstreichen. Sie merken, gefeiert wird im Waldorfkindergarten viel.

Spielend gegen die Hitze

24.01.2016

Wenn es im Sommer zum Wandern mal wieder viel zu heiß ist, dann heißt es Badehose und Sonnenhut eingepackt und auf zur nahegelegenen Eschach. Im kühlen Nass lässt es sich herrlich aushalten. Viel zu schnell vergeht die Zeit mit Nassspritzen, Spielen, Steine und Federn sammeln, im Matsch buddeln, Staudamm bauen, uvm….

Die Kartoffelernte

23.01.2016

Wenn man mal mit eigenen Händen Kartoffeln vom Feld gesammelt hat, dann wertschätzt man so eine selbstgekochte Kartoffelsuppe doch gleich doppelt und dreifach.

Gespeist wurde nach der Ernte direkt neben dem Feld an einem eckigen Strohballen der als Tisch diente.

Stolz brachten die Kinder auch ein paar Kartoffeln mit nach Hause und ich muss sagen sie schmeckten wirklich vorzüglich… richtig frisch und intensiv!

Alljährliches Mosten

18.01.2016

Im Kindergarten Bullerbü werden jedes Jahr im Herbst fleißig die Äpfel im Garten eingesammelt. Denn wenn die Säcke voll sind geht es vollbeladen zum Mosten. In der Mosterei in Zimmern bestaunen die Kinder die Verwandlung vom Apfel in Apfelsaft. Anschließend gibt es natürlich für jeden ein Gläschen zur Probe. 

Der Tag ist jedes mal ein tolles Erlebniss. Und der Saftvorrat vom Kindergarten wieder gut gefüllt…